« Apple verklagt HTC wegen Patentverletzung [Update_2] | Start | Weitere Details zur Navigon select Telekom Edition und den Zusatzpaketen (Video) »

2.03.2010

Sammelsurium: TomTom HD Traffic fürs iPhone, Limit beim Datenroaming, Ex-Mozilla-Sicherheitschefin von Apple angeheuert, Facebook-iPad-Scam, Schwachstellen in Safari, Push-Fix

Gestern traten die von der EU vorgegebenen "Transparenz- und Schutzvorkehrungen für regulierte Datenroamingdienste" in Kraft. Durch diese können Mobilfunkkunden bei ihrem Netzbetreiber einen bestimmten Betrag festlegen, der durch Datenroaming höchstens verbraucht werden kann. Beim Erreichen von 80% des Limits muss ein Hinweis per E-Mail oder SMS erfolgen, bei 100% wird die Möglichkeit zum Datenroaming bis zum Monatsende abgeklemmt, solange der Kunde es nicht wieder rückgängig macht. Dies soll und dürfte durch Datenroaming ungewollt ausgelöste Horror-Rechnungen künftig vermeiden. Vorerst müssen man selbst tätig werden und sich an den eigenen Netzbetreiber wenden, zum 1. Juli 2010 wird aber automatisch eine Höchstgrenze von 60 Euro festgelegt (solange kein anderer Betrag zwischen Kunde und Betreiber vereinbart worden ist). (via iPhoneblog)

Die Preise für das Datenroaming im EU-Umland könnten im Sommer ebenfalls (weiter) sinken, da der Datenpreis auf Großkundenebene nach EU-Vorgabe im Juli 2010 auf 80 Cent pro Megabyte gesenkt wird - inwiefern die Carrier diese Einsparung an ihre Kunden weitergeben, wird sich allerdings erst zeigen müssen. iPhone-Besitzer mit T-Mobile-Vertrag zahlen momentan je nach Auslandsoption 3,40 Euro pro Megabyte oder 1,90 Euro pro Megabyte (plus 0,50 Euro Tagesnutzungspreis).
--

Per Pressemeldung gibt TomTom bekannt, dass Version 1.3 der hauseigenen iPhone-Navigationsapp (derzeit wieder um 10 Euro reduziert, iTunes-Affiliate-Link) bereits bei Apple eingereicht wurde und die Möglichkeit enthält, den Dienst HD Traffic für "Echtzeitverkehrsinformationen" per In-App-Kauf hinzuzuerwerben - der Preis für HD Traffic wurde noch nicht bekanntgegeben. Bei Navigon (iTunes-Affiliate-Link) kosten die Verkehrsinfos 20 bzw. 25 Euro (einmalig). Navigon wird in Kürze eine abgespeckte Version des MobileNavigator für T-Mobile-Kunden kostenlos anbieten.
--

Ein weiterer Scam, der sich des iPads und der Unbedarftheit manches Facebook-Nutzers bedient.
--

Die einstige Mozilla-Sicherheitschefin Window Snyder wurde nach Quellen von IDG durch Apple angeheuert und trat gestern ihre neue Stelle als "Senior Security Product Manager" an.
--

Acht Schwachstellen wurden in Safari gefunden, deren Schwere TippingPoints Zero Day Initiative als 'hoch' einstuft und die offenbar das Ausführen von Schadcode ermöglichen können. Apple wurde vor mehreren Tagen über die Sicherheitslücken in Kenntnis gesetzt, Details zu den Schwachstellen werden erst nach ihrer Beseitigung veröffentlicht.
--

Besitzer eines hacktivierten iPhones können ihr Push-Glück mit einem weiteren Push-Fix versuchen, der diesmal hoffentlich weniger Unheil mit verwirrten Push-Benachrichtigungen anrichtet. Nicht getestet. (Danke, Tom!)

Posted by Leo at 16:37 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a8ec4d42970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: TomTom HD Traffic fürs iPhone, Limit beim Datenroaming, Ex-Mozilla-Sicherheitschefin von Apple angeheuert, Facebook-iPad-Scam, Schwachstellen in Safari, Push-Fix: