« iPad: Erste Fuhre vergeben, iPad App Store zeigt sich, Markenrechte gehen an Apple [Update] | Start | Mac OS X 10.6.3 veröffentlicht: Reihenweise Problembeseitigungen und Optimierungen [Update_2] »

29.03.2010

Weitere große US-Publikationen passen ihre Videoinhalte fürs iPad und iPhone an

brightcove_html5.jpg
Die Videoplattform Brightcove stellt ihren Kunden ab sofort ein Framework bereit, um Videoinhalte per HTML5 einzubinden. Zu den über 1.000 Brightcove-Kunden zählen u.a. die New York Times sowie Time Inc., die ihre Webseiten laut Pressemeldung dadurch bereits für das iPad (und damit zugleich iPhone) anpassen. Brightcoves HTML5-Player soll im Laufe des Jahres erweitert werden, um u.a. das Einbinden von Werbung und eine markengerechte Anpassung des Players zu ermöglichen - beides Dinge, die derzeit auch durch Flash gelöst werden und für die videoproduzierenden Kunden der Plattform von erheblicher Wichtigkeit sind.
Der nahende iPad-Start erhöht deutlich die Bestrebungen, Videos möglichst geräteunabhängig auszuliefern und so mehren sich die großen US-Angebote mit iPad-spezifischen Anpassungen. Seit gestern lassen sich z.B. die Videos der TED-Konferenz endlich direkt auf dem iPhone ansehen (ohne Umweg über die spezielle iPhone-App) und die bald folgenden Seitenbesucher mit iPad profitieren davon natürlich ebenfalls. (Danke, Arne!)

Posted by Leo at 12:25 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e201310ff2d2be970c

Listed below are links to weblogs that reference Weitere große US-Publikationen passen ihre Videoinhalte fürs iPad und iPhone an: