« Apples Q2 2010: Kräftiges Wachstum bei Mac und iPhone, bestes Quartal außerhalb des Weihnachtsgeschäftes | Start | Sammelsurium: App-Switch-Animation in iPhone OS 4 Beta 2, weiterer iPhone-Werbespot, SproutCore Touch, Artist's Pad fürs iPad »

21.04.2010

Adobe reagiert auf Apple reagiert auf Adobe

Adobes Flash-Produktmanager Mike Chambers warnt Entwickler davor, dass ihre mit dem in Flash CS5 enthaltenen 'Packager for iPhone' erstellten iPhone-Applikationen aus dem App Store entfernt werden dürften. Apple hatte unlängst eine Schlüsselpassage der iPhone-Entwicklervereinbarung erweitert und dadurch die Erstellung nativer iPhone-Apps per Cross-Compiler weitestgehend ausgeschlossen - Adobe geht davon aus, dass dieser Ausschluss insbesondere die mit Flash erstellten Apps treffen dürfte. Zwar steckt der 'Packager for iPhone' weiterhin in der finalen Version von Flash CS5, doch Adobe "plant derzeit keine weiteren Investitionen in diese Funktion". Als Gegenmodell zum "geschlossenen" iPhone verweist Chambers auf das "offene" Android, das eines Tages Flash-Player 10.1 und Adobe AIR 2.0 aufweisen soll und auf das er sich künftig auch persönlich konzentrieren will. Eine Apple-Sprecherin nahm gegenüber CNET folgendermaßen Stellung: "Someone has it backwards--it is HTML5, CSS, JavaScript, and H.264 (all supported by the iPhone and iPad) that are open and standard, while Adobe's Flash is closed and proprietary."

Posted by Leo at 19:10 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e201348008115b970c

Listed below are links to weblogs that reference Adobe reagiert auf Apple reagiert auf Adobe: