« Die iPad-Innereien als iPad-Wallpaper | Start | MobileMe: Durchgängige SSL-Verschlüsselung für me.com »

11.05.2010

iPad: Apple verweist auf künftiges Softwareupdate gegen WLAN-Probleme

Kurz nach dem Verkaufsstart des iPads in den USA Anfang April gab es eine Reihe an Berichten über Probleme mit WLAN-Netzwerken, die von schwankender Empfangsstärke über schlechten Datendurchsatz bis hin zu steten Verbindungsproblemen reichten und reichen. Ein zugehöriger Thread in Apples Diskussionforum wuchs inzwischen auf über 50 Seiten an und Apple veröffentlichte schon frühzeitig ein Supportdokument mit rudimentären Problemlösungstipps. Dieses Supportdokument wurde vor wenigen Tagen aktualisiert und demnach soll nur eine "sehr kleine Zahl" an iPad-Besitzern von dem Problem betroffen sein. Apple stellt außerdem ein zukünftiges Softwareupdate zur fortgesetzten WLAN-Problemlösung in Aussicht, das vermutlich auch die DHCP-Problematik beseitigen dürfte, die insbesondere hochfrequentierte Netzwerke plagen kann.

Ich konnte selbst bislang bei zwei iPads (WLAN-Modelle) keine Probleme bei der Verbindungsaufnahme zu WLAN-Netzwerken feststellen, allerdings schwankt die Balken-Anzeige in der Statusleiste teils erheblich (ein "Problem", welches hin und wieder ebenso an iPhone und iPod touch auftritt). In Verbindung mit einer Dual-Band Time Capsule zeigt sich, dass beide iPads konstant eine Datenrate von 39 Mbps aufweisen, wenn sie aktiv genutzt werden. Auch bei einer stark schwankenden Verbindungsanzeige auf dem iPad, führt die Basisstation dennoch eine durchgehende Datenrate von 39 Mbps an und es zeigten sich (zumindest bei mir) auch keine Änderung beim Empfang von Daten.

wlanclients_ipad.png
Der blaue Balken ist ein WLAN-iPad, welches bei Minute -4 aus dem Standby geweckt und bei Minute -2,5 wieder in den Ruhezustand geschickt wird - das WLAN-Modul scheint seine Sende- und Empfangsleistung damit einhergehend ebenfalls in einen sparsameren Modus zu versetzen. Zum Vergleich: Die grüne Linie ist ein aktueller iMac, die kurze braune Linie am Ende ein iPhone 3GS, alle drei Geräte befinden sich auf demselben Schreibtisch. Obwohl das iPhone mit (angegebenen) 54 Mbps eine höhere Datenrate aufweist, kommt das iPad dennoch auf eine beinahe dreifache Downloadgeschwindigkeit (iPad: knapp 14Mbps, iPhone 3GS gut 5Mbps) - zumindest in mehreren Testläufen mit Speedtest.net (iTunes-Link). (via Macrumors)

Posted by Leo at 13:50 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20133ed78a14e970b

Listed below are links to weblogs that reference iPad: Apple verweist auf künftiges Softwareupdate gegen WLAN-Probleme: