« iMovie im App Store, iPhone 4 vorausgesetzt, FAQ vorhanden | Start | Telekom: "Upgrade Anytime" für iPhone 4 erst ab 1. Juli »

24.06.2010

Erste Eindrücke zu FaceTime: Unterhaltsam, funktioniert auch ohne Mobilfunknetz [Update_2]

facetime_frage.jpg

Einige Eindrücke von meiner ersten FaceTime-Unterhaltung mit dem stets freundlichen @iphoneblog vom iPhoneBlog.de: Um das allererste Mal eine FaceTime-Verbindung aufzubauen, ist ein (einseitiger) gewöhnlicher Telefonanruf über das Mobilfunknetz vonnöten. Aus diesem lässt sich dann über die FaceTime-Taste (die zu diesem Zeitpunkt noch ein Fragezeichen enthält) die Videochat-Verbindung aufbauen, solange man im WLAN hängt und das Gegenüber ebenfalls mit einem iPhone 4 in einem WLAN steckt - sobald dies von der Gegenseite akzeptiert wird, endet nach einigen Verbindungssekunden das Telefongespräch und der WLAN-Videochat beginnt. Die Tonqualität war dabei besser als die vorherige Gesprächsverbindung über das Mobilfunknetz und die Videoqualität ist für Videochatverhältnisse mehr als zufriedenstellend.

Wurde eine Verbindung zwischen zwei Mobilfunknummern einmalig durch einen Anruf hergestellt und ein FaceTime-Gespräch geführt, dann kann künftig unmittelbar zu FaceTime gegriffen werden (über die Liste der letzten Anrufe oder den jeweiligen Kontakt - beide führen nach dem ersten erfolgreichen Kontakt jeweils ein FaceTime-Icon zur Direktanwahl auf). Zukünftige FaceTime-Anrufe können auch komplett ohne Mobilfunknetz durchgeführt werden - selbst wenn beide Teilnehmer im Flugzeugmodus (mit aktiviertem WLAN) stecken, ist ein FaceTime-Videochat problemlos möglich.

stumm_ende.jpg
Der Videochat lässt sich jederzeit stummschalten, das Video läuft dabei weiter. Alternativ kann man aus FaceTime ebenso wie aus einem normalen Telefonat zurück zum Homescreen oder in andere Apps wechseln, dann wird die Videoverbindung pausiert, aber die VoIP-Verbindung läuft weiter - es lässt sich also auf diesem Wege auch bild- wie kostenlos telefonieren (und dies in wie erwähnt sehr guter Sprachqualität, solange die WLAN-Verbindung ordentlich ist).
resume_facetime.jpg
Über den grünen Balken am oberen Ende, der von normalen Telefonaten vertraut sein sollte, kann zu FaceTime zurückgekehrt und die Bildverbindung wieder aufgenommen werden.
Für FaceTime wird das Mikro auf der Oberseite des iPhones herangezogen und natürlich können ebenso die Kopfhörer mit Mikro dafür Verwendung finden.

Der FaceTime-Knopf ersetzt bei einem Telefongespräch den Knopf zum Halten eines Anrufs - das Anruf-Halten lässt sich auf einem iPhone 4 dann über längeres Drücken der Stumm"taste" erzielen.

facetime.jpg
Bei FaceTime-"Anrufen" wird übrigens immer die Mobilnummer des Anrufenden mit übermittelt und der Gegenseite angezeigt, auch wenn diese Nummer gezielt unterdrückt wird oder beide Geräte gar nicht im Mobilfunknetz hängen. FaceTime kann über die Telefoneinstellungen komplett deaktiviert werden.

Update 18:45 Uhr
facetime_adresse.jpg
Eine unmittelbar FaceTime-Verbindung ist doch möglich, ohne Umweg über ein erstes Telefonat und selbst komplett ohne GSM-Verbindung (im Flugzeugmodus) - es muss lediglich die Mobilfunknummer des zu kontaktierenden Gerätes bekannt sein. In jedem Adressbuchkontakt lässt sich auch "FaceTime" als Kontaktoption auswählen (bei mehreren Telefonnummern wird nach einer Nummer für FaceTime gefragt), der Verbindungsaufbau funktioniert dann sofort. Anschließend wird mit dem Video-Icon angezeigt, dass (mindestens) eine FaceTime-Verbindung besteht und bestand. Mehr zum Thema sowie ein Video finden sich auch im iPhoneblog.
facetime_video.jpg

videocalls.jpg
Ein Leser erhielt nach dem Aktivieren des iPhone 4 die seltsame Meldung, dass der Netzbetreiber Gebühren für SMS-Nachrichten zur Aktivierung von Videocalls erheben könnte - dies dürfte aber mit FaceTime rein gar nichts zu tun haben. (Danke an Fabian für den Screenshot und an @yuize für den zusätzlichen FaceTime-Testlauf!)

Update_2 23:55 Uhr
smsgeb_video.jpg
FaceTime scheint tatsächlich eine SMS-Nachricht zur ersten (und einmaligen) Aktivierung einer bestimmten Mobilfunknummer heranzuziehen - wer also beispielsweise eine MultiSIM der Telekom oder eine Vodafone-UltraCard in seinem iPhone 4 nutzt, die nicht für den Versand und Empfang von SMS-Nachrichten eingerichtet worden ist, der kann FaceTime nicht aktivieren (Danke, plant!). Offenbar schickt das iPhone 4 zur FaceTime-Aktivierung hierzulande eine erste (einzelne) SMS an eine englische Nummer. Genauere Details zum Aktivierungsprozedere stehen weiterhin aus, ebenso bleibt die Frage offen, warum längst nicht alle iPhone 4-Besitzer den Hinweis auf die eventuell anfallenden Kosten für diese SMS erhalten. (Danke an Timo und Sebastian für den Screenshot!)

Posted by Leo at 14:59 | Permalink