« MacBook Air: Bestände werden knapp, überfällige Aktualisierung könnte bevorstehen | Start | WSJ: CDMA-iPhone Anfang 2011, neuer Formfaktor für iPhone Generation 5 [Update] »

6.10.2010

Klage: Motorola wirft Apple die Verletzung von 18 Patenten vor

klage_telecom.jpg
Grafik: Information is Beautiful
Motorola verkündet heute per Pressemeldung, dass eine Klage gegen Apple eingereicht wurde, in der dem Unternehmen die Verletzung von insgesamt 18 Patenten durch "iPhone, iPad, iTouch [sic!] und bestimmte Mac-Computer" vorgeworfen wird. Motorolas Patente sollen grundlegende "Schlüsseltechnologien" abdecken, die von drahtlosen Kommunikationsprotokollen und Antennendesign über drahtlosen E-Mail-Empfang, Annäherungssensoren, Software-Anwendungsverwaltung, ortsbasierte Dienste und die Synchronisierung mehrerer Geräte reichen. Motorola beschwerte sich unter Angabe desselben Grundes bei der US-Handelsbehörde ITC und fordert darin den Verkaufsstopp der patentverletzenden Apple-Produkte.
Die Mobilfunkbranche gleicht zunehmend einem rechtlichen Schlachtfeld wie die obige Grafik deutlich zeigt, die noch um die frische Motorola-Klage ergänzt werden muss. Apple führt bereits zwei prominente juristische Schlachten mit Nokia sowie HTC.

Posted by Leo at 21:20 | Permalink