« Berichte: Apple interessiert an Musik-Abo-Dienst, besorgt über Spotify | Start | Complete Mobil: Telekom bestätigt neue Complete-Tarife [Update] »

8.10.2010

Sammelsurium: Greenpois0n am 10. Oktober, AirPlay-Unterstützung per 50-Euro-Update, Microbe-Nonsense, iPad im Bundestag, SMC-Firmware-Update für MacBook (Pro), etc.

Am kommenden Sonntag um 10:10 Uhr (GMT) soll voraussichtlich Greenpois0n veröffentlicht werden und einen (untethered) Jailbreak der aktuellen iOS-Geräte mit A4-Prozessor sowie iOS 4.1 erlauben: iPhone 4, iPad, 4G iPod touch sowie Apple TV. Weitere Details stehen noch aus.
Update 10.10.10 13:45 Uhr
Da geohot mit limera1n seinen eigenen Bootrom-Exploit aus dem Hut zauberte, wird Greenpois0n zurückgehalten und mit integriertem limera1n-Exploit alsbald möglich nachgeschoben, SHAtter verbleibt damit in der Hinterhand. limera1n ist derzeit nur für Windows erhältlich und scheint rau.
--

Denon wie Marantz werden für bestimmte eigene Produkte (z.B. Denon AVR-3311) Ende Oktober oder im November ein Firmware-Update zum Preis von 50 Euro anbieten, welches AirPlay-Unterstützung implementiert.
iHome zeigte unlängst einen eigenen (mit Akku ausgerüsteten) AirPlay-fähigen Lautsprecher, Preis und Veröffentlichungstermin sind aber weiterhin unbekannt. (Danke @piercyha!)
--

Ein vager Artikel im Bits-Blog der New York Times berichtet von einem Treffen zwischen Adobe und Microsoft, in dem sich die beiden Unternehmen auch über gemeinsame Strategien im Mobilsektor austauschten, um Apples flashlose Dominanz zu kontern - soweit, so plausibel, doch angeblich soll dabei auch eine mögliche Übernahme von Adobe durch Microsoft Thema gewesen sein. "Nonsense" sagen dahingegen die Quellen von Kara Swisher. (Danke, Werner!)
--


--

Ab dem 8. November 2010 werden die mit .Mac Homepage ins Netz gestellten Inhalte nicht mehr anzusehen sein, die zugrundeliegenden Dateien verbleiben aber auf der jeweiligen iDisk. FAQ.
--

Ein kommender Bericht soll weitere Missstände bei Foxconn aufdecken: "According to information obtained through insiders, illegal activities include: abuse of interns, overly strict training and harsh punishments as well as the turning of blind eye to safety problems in the workplace and unreal salary hikes, among others. During the survey, done jointly by more than 60 teachers and students from 20 universities in mainland, Hong Kong and Taiwan- including Tsinghua University and Peking University, 14 surveyors were able to enter the company and experience ‘life inside Foxconn' themselves", so GlobalTimes. "According to the report, 38.1 percent of all workers at Foxconn have experienced having their privacy invaded by management personnel or the safeguards; 54.6 percent are indignant towards its management and 16.4 percent have been subject to some kind of corporal violence by the same."
--

Nach den USA wurden auch in Großbritannien wie Frankreich die Lieferzeiten für das iPhone 4 (etwas) kürzer: Zwei Wochen bis zum Versand zeigt der dortige Apple Store inzwischen jeweils an.
--

magsafe_l.jpg
Ein SMC-Firmware-Update für bestimmte MacBook Pro- (Anfang 2008) und MacBook-Modelle (Ende 2007, Anfang 2008 und Ende 2008) soll ein mögliches Ladeproblem mit den neueren (vor knapp einem Jahr eingeführten) L-förmigen Magsafe-Netzteilen beheben. Wird das Update vom eigenen MacBook oder MacBook Pro benötigt, dürfte es auch in der Softwareaktualisierung erscheinen. (Danke an Michael und @xstream!)
--

Der wohl einzige Plattform- wie Browser-übergreifende Bookmark-Sync-Dienst Xmarks könnte eventuell doch nicht eingestellt werden - es gibt offenbar erste Kaufinteressenten.
--

Das iPad (und andere Tablets) sollen künftig im Plenarsaal des Bundestages zugelassen sein, Notebooks dahingegen weiterhin nicht.
--

Auch China Telecom soll nach Angabe eines Analysten am gemunkelten CDMA-iPhone deutliches Interesse zeigen.

Posted by Leo at 17:14 | Permalink