« 26. September 2010 - 2. Oktober 2010 | Start | 10. Oktober 2010 - 16. Oktober 2010 »

5.10.2010

Im App Store: Google Goggles fürs iPhone 4 und iPhone 3GS (Video)

Google Goggles ermöglicht es, ein gerade aufgenommenes Foto nach googlebaren Informationen zu durchsuchen und ist nun auch auf dem iPhone als Bestandteil der aktualisierten Google Mobile App angekommen. Die frisch im App Store zu findende Version 0.7.0.4836 (iTunes-Affiliate-Link) bietet die Möglichkeit, ein mit der iPhone-Kamera geschossenes Foto direkt nach verwertbaren Informationen durchsuchen zu lassen (derzeit werden hauptsächlich Sehenswürdigkeiten, Logos, Buch- oder Spieletitel, etc. erkannt). Goggles setzt ein auf Englisch betriebenes iPhone sowie eine Kamera mit Autofokus voraus und steht deshalb nur auf dem iPhone 3GS sowie iPhone 4 bereit. (Danke, Julian!)

Update 9:55 Uhr
Wird das iPhone mit Deutsch als Sprache genutzt, dann muss Goggles erst manuell in den Einstellungen der Google Mobile App aktiviert werden - Google weist dann darauf hin, dass Goggles "noch nicht auf Deutsch verfügbar" ist, die Suche per Foto steht dennoch (mit englischsprachigen Ergebnissen) bereit.

Posted by Leo at 23:27 | Permalink | Kommentare (11)

Sammelsurium: UDID-Problematik, Glif, Apple TV-Materialkosten, iPhone 4 bei A1, iPhone-Nabelladeschnur, etc.

Eric Smith, "Assistant Director of Information Security and Networking" an der Bucknell University in Lewisburg, Pennsylvania untersuchte (PDF) das Verhalten von 57 kostenlosen iPhone-Apps in Hinblick auf die Verwendung des Unique-Device-Identifiers (UDID) - eine einmalige Nummer, die jedes iOS-Gerät markiert und die von Dritt-Apps ausgelesen werden kann. Smith beleuchtet die damit mögliche Datenschutzproblematik in Form von Missbrauchs- und Trackingszenarien, wenn dieser Identifier z.B. mit den persönlichen Informationen eines Benutzeraccounts, der jeweiligen IP-Adresse sowie Cookies kombiniert wird. Insgesamt keine allzu neue Erkenntnis, aber eine gute Erinnerung daran, wie weit verbreitet das UDID-Übermitteln bei kostenlosen Apps ist, dass jailbreak-freie iOS-Benutzer gegen derartiges Datenauslesen praktisch nichts unternehmen können und es normalerweise auch nicht bemerken. (Danke @piercyha!)
--

Glif - sieht vielversprechend aus und lässt sich für $28 (inklusive Versand nach Deutschland) vorbestellen.
--

iSuppli schätzt die reinen Materialkosten des neuen Apple TV auf unter $64.
--

Auch A1 wird das iPhone (irgendwann) in Österreich anbieten: "Die Telekom Austria Group wird das iPhone 4 [...] in Österreich, Bulgarien und Kroatien in den kommenden Monaten auf den Markt bringen", so die Pressemeldung. (Danke, Tobias und Markus!)
--

(Danke, Ingo)
--

Eurosport (iTunes-Affiliate-Link) dürfte die erste iPhone-App sein, die Game-Center außerplanmäßig nutzt zum reinen "Audio-Chat" für "Live-Matches" - bislang scheint sich Apple nicht daran zu stören. (Danke, Mike!)
--

Im US-iTunes-Store kann der Spielfilm Monsters schon vor dem US-Kinostart geliehen werden (US-iTunes-Link) - zu einer Leihgebühr von $11 für die HD-Fassung. (Danke, Mirko!)
--

sparrow ist ein neuer reduzierter Mail-Client, derzeit auf Gmail (IMAP) beschränkt und zumindest einen schnellen Blick wert .
--

In der iOS-Version 1.3 von Peggle (iTunes-Affiliate-Link) finden sich nun auch fünf Peggle-Nights-Level und für 80 Cent lässt sich Peggle Nights komplett per In-App-Kauf erwerben.

Posted by Leo at 18:35 | Permalink | Kommentare (19)

iPhone 4: Liefersituation scheint sich zu bessern

iphone_lieferzeit.jpg
Zum ersten Mal seit der Auslieferung der iPhone 4-Vorbestellungen Ende Juni 2010 verkürzt der Apple Store die Zeitspanne bis zum Versand erheblich: Fünf bis sieben Werktage müssen iPhone-Besteller in den USA nun statt der vorherigen drei Wochen warten, bis ihr iPhone 4 losgeschickt wird - absurderweise beträgt die Wartezeit bei Bestellung eines alten iPhone 3GS ein bis zwei Wochen. In den europäischen Apple Stores, die das iPhone 4 vertrags- und netlockfrei anbieten, beträgt die Zeit bis zum Versand aktuell weiterhin drei Wochen, allerdings nimmt der US-Store oft eine allgemein bessere Verfügbarkeit vorweg.
Bei der Telekom in Deutschland muss man sich unverändert auf Wartezeiten von vier bis neun Wochen einstellen, doch nach aktueller Gerüchtelage könnte bis Ende des Monats auch bei O2 wie Vodafone ein iPhone 4 zu finden sein. Daneben gibt es natürlich ebenso iPhone 4-Bestände, die bei den hiesigen Apple Stores oder anderen Händlern ausliegen, allerdings stets den Abschluss eines Complete-Vertrages voraussetzen (oder für Mondpreise angeboten werden). Das weiße iPhone 4 soll zu "einem späteren Zeitpunkt im laufenden Jahr" erscheinen, so Apple Ende Juli - seitdem gibt es keine neuen Informationen zum Verkaufsstart dieses Modells.

Posted by Leo at 17:30 | Permalink | Kommentare (5)

Problemberichte zu neuem Apple TV an Philips-Fernsehern [Update]

appletv_philips.jpg
Foto: nomawie23
Nachdem seit Ende vergangener Woche frühzeitige Bestellungen der zweiten Apple TV-Generation auch in Deutschland ausgeliefert werden, berichten erste Leser von Bildproblemen, die offenbar hauptsächlich in der Kombination mit Fernsehgeräten von Philips auftreten: Das Bild "invertiert" plötzlich und zeigt die Apple TV-Oberfläche farbverschoben an, bis Apple TV entweder in den Standby-Modus geschickt, neugestartet oder das HDMI-Kabel ab- und wieder angestöpselt wurde. Die Problematik tritt meist nach rund 30 Minuten im Normalbetrieb auf, scheint bislang auf die zweite Apple TV-Generation sowie Deutschland begrenzt und fast nur in Kombination mit Philips-Fernsehern vorzukommen, wobei in Apples Diskussionsforum auch ein Sony Bravia-Besitzer über das Problem klagt. Ein Austausch des HMDI-Kabels hilft angeblich nicht gegen das Symptom. Das Tippen auf ein HDMI-Handshake-Problem bietet sich in diesem Zusammenhang an, von Apple liegt derzeit noch keine Reaktion vor - beim Apple-Support wird die Problematik momentan meist als "unbekannt" eingestuft. (Danke an Norbert, Mirko, Chris und alle weiteren Tippgeber!)

Update 7.10.10 14:25 Uhr
Apple scheint sich des Problems, das offenbar nur bestimmte Philips- sowie Sony-Modelle betreffen kann, inzwischen angenommen zu haben und kontaktierte einzelne Nutzer, um genauere Details zu Konfigurationen und Symptomen zu erhalten. Wann mit einer Lösung der Problematik zu rechnen ist, bleibt vorerst offen.

Posted by Leo at 09:48 | Permalink | Kommentare (56)

4.10.2010

PDP-Identifizierungs-Fehler: Verbindungsprobleme mit iPad 3G und MultiSIM im Netz der Telekom

pdp_ident.pngSeit dem vergangenen Wochenende gelangen etliche iPad 3G-Besitzer nicht mehr ins Mobilfunknetz der Telekom, wenn sie eine MultiSIM aus ihrem Complete-Vertrag nutzen. Statt einer erfolgreichen UMTS-Verbindung erscheint beim versuchten Onlinezugriff lediglich der Hinweis, dass das mobile Datennetzwerk nicht aktiviert werden konnte und ein "Fehler bei der PDP-Identifizierung" aufgetreten sei. Dies kann auf einem iPad 3G sowohl unter iOS 3.2.2 wie iOS 4.2 Beta 2 passieren und nach den bisherigen Leserrückmeldungen zu urteilen, treffen überwiegend Besitzer eines Complete-Vertrages der 2. Generation (bei dem die Nutzung der MultiSIM außerhalb eines Smartphones ausgeschlossen wurde) auf diese Fehlermeldung. Derzeit ist unklar, ob die bislang dennoch mögliche Verwendung einer MultiSIM-Karte aus Complete-Verträgen der 2. Generation im iPad 3G nun erstmals aktiv von der Telekom unterbunden wird oder lediglich ein temporäres Netzproblem vorliegt, das den Internetzugriff verhindert - offenbar sind nämlich vereinzelt auch Nutzer mit Complete-Verträgen der 1. Generation mit demselben PDP-Identifizierungsfehler konfrontiert, obwohl diese eine MultiSIM im Rahmen ihres Vertrages auch im iPad oder anderen Geräten einsetzen dürfen. (Danke an Julian, Rafael, Clemens und alle weiteren Tippgeber!)

Update 5.10.10 16:25 Uhr
Nach den bisherigen weiteren Rückmeldungen zu urteilen, sind Kunden mit Complete-Verträgen der 1. Generation nur dann betroffen, wenn sie auch die Tethering-Option gebucht haben. Eine Stellungnahme der Telekom liegt mir bislang nicht vor.

Posted by Leo at 15:20 | Permalink | Kommentare (71)

Die Welt: iPhone noch im Oktober offiziell bei Vodafone (mit Netlock) und O2 (ohne Netlock)

Vodafone wie O2 bereiten angeblich den offiziellen iPhone-Verkaufsstart in Deutschland für den laufenden Oktober vor, die entsprechenden Verträge mit Apple "sollen den Angaben zufolge noch in dieser Woche ausverhandelt und dann unterschrieben werden", schreibt Welt Online heute unter Berufung auf "Unternehmenskreise". Ebenso wie die Telekom wird Vodafone das iPhone demnach mit einem Netlock anbieten, O2 dahingegen ohne eine Zwangsbeschränkung auf SIM-Karten des eigenen Netzes. Ob Apple das iPhone 4 in Deutschland vertrags- wie netlockfrei ins eigene Programm aufnimmt, geht aus dem Artikel nicht hervor.
Zwar fehlt weiterhin jegliche offizielle Bestätigung über das Ende der iPhone-Exklusivbindung in Deutschland, doch die Vorgänge der letzten Wochen sprechen eine deutliche Sprache - zuletzt sickerten die geplanten neuen Tarife durch, die die Telekom ab November u.a. für das iPhone anbieten wird: Diese bündeln bestimmte Netz-Flatrates mit Inklusivminuten und heben offenbar auch zwischenzeitlich eingeführte Beschränkungen wieder auf - so dürfen MultiSIM-Karten künftig wohl wie einst bei Complete-Verträgen der 1. Generation auch außerhalb eines Smartphones, also beispielsweise in einem UMTS-Stick oder dem iPad, zum Einsatz kommen. (Danke, Michael!)

Posted by Leo at 12:00 | Permalink | Kommentare (24)

AirPrint: Keine Unterstützung für zweite iPod touch-Generation

airprint_comp.png
Die mit iOS 4.2 im November Einzug haltende Funktion AirPrint wird offenbar auch auf dem iPod touch der zweiten Generation nicht vertreten sein - Apple korrigierte nachträglich die Pressemeldung, in der ursprünglich nur das iPhone 3G als einziges iOS 4-taugliches Gerät ohne AirPrint-Unterstützung aufgeführt worden war und schließt nun auch die zweite iPod touch-Generation aus. AirPrint bleibt damit den iOS-Geräten vorbehalten, die mit mindestens 256MB RAM ausgestattet sind und das Multitasking unter iOS 4 unterstützen. (via 9to5mac)

Posted by Leo at 09:53 | Permalink | Kommentare (14)