« 10. Oktober 2010 - 16. Oktober 2010 | Start | 24. Oktober 2010 - 30. Oktober 2010 »

18.10.2010

Sammelsurium: iPhone3,2 in finaler Testphase, O2-Kundenservice verspricht Tethering-Update, iPad im US-PC-Markt, etc.

Auf die Beschwerde eines Lesers über die nach dem Einspielen der frischen O2-Netzbetreibereinstellungen teils verschwundene Möglichkeit, Tethering zu nutzen, antwortet der O2-Kundenservice wie folgt:
"Selbstverständlich steht Ihnen das Tethering tarifseitig weiterhin zur Verfügung. Wir haben Apple bereits informiert, dass die durch das Update entstandene Einschränkung von o2 nicht gewünscht ist. In der Zwischenzeit ist die Tethering-Nutzung möglich, wenn Sie die Sim Karte in einem anderen Handy nutzen. Wir bitten Sie um etwas Geduld, bis Apple die Funktion durch ein weiteres Update wieder zur Verfügung stellt." Von O2s Pressestelle liegt bislang keine Stellungnahme zu dieser Problematik vor. (Danke, Tilo!)
--

Laut einer "soliden Apple-Quelle" von BGR steckt das iPhone3,2 bereits in seiner finalen Testphase und verfügt über einen SIM-Kartenslot (ungewöhnlich für ein für den US-Markt gedachtes CDMA-Gerät). Die fünfte iPhone-Generation soll sich dahingegen gerade in der Engineering-Verification-Testphase (EVT) befinden.
--

ipad_usmarket.png
Kleines Gedanken- und Rechenspiel, was mit dem US-PC-Markt passiert, wenn das iPad in die üblichen Marktanteilszahlen mit eingerechnet würde.
--

Nach mehreren Quellen von NewTeeVee will Apple die iAd-Werbeplattform um Video erweitern. Werbekunden hätten damit die Möglichkeit ihre "Botschaften" in Videos auf iPhone, iPad und iPod touch und möglicherweise auch dem Apple TV einzubinden.
--

bluetooth_key.jpg
Man beachte den fachmännischen rückseitigen Einsatz von Apples drahtloser Alu-Tastatur als Multitouch-Wunderwerkzeug zur Hologramsteuerung beim Klamottenkauf. (Danke, Cedric!)
--

Ein Telekom-Pressesprecher äußerte sich vor einigen Tagen über Sprachverzerrungen gegenüber dem iPhone-Ticker folgendermaßen: "In seltenen Fällen kann es derzeit bei Sprachtelefonie mit 3G-Geräten wie dem Apple iPhone zu Sprachverzerrungen kommen. Das Problem wird analysiert und Lösungsmöglichkeiten mit allen Partnern (Netzausrüster, Gerätehersteller) geprüft. Da der Fehler allerdings verhältnismäßig selten auftritt, ist die Fehlersuche nicht einfach. Zur Lösung müssten sowohl im Netz, als auch auf dem iPhone selbst Softwareupdates eingespielt werden."
Ich kann die Problematik selbst im Netz der Telekom bisher nicht nachvollziehen und es trat erst ein Leser mit dem erwähnten Problem an mich heran. Allerdings schrieben mir weitere Leser über ähnliche Sprachverzerrungen im Netz von O2 und Vodafone. (Danke an Marko, Mattias, Tom und alle weiteren Tippgeber!)
--

display_apple.jpg
Grafik: Spencer Caldwell bei Cult of Mac.
--

In Reaktion auf eine durch Apple eingereichte Patentklage wird Sanho seine externen HyperMac-Akkus mit MagSafe-Adapter ab dem 2. November nicht mehr anbieten - offenbar war dieser Verkaufsstopp die Voraussetzung für die nach Angabe der Firma weiterlaufenden Lizenzverhandlungen mit Apple.
--

Aus dem Antwortschreiben der ARD auf die Nachfrage eines Lesers zu einer HTML5-Fassung der Mediathek: "Zur Zeit ist ein Angebot der Mediatheksinhalte über HTML5 nicht verfügbar, da die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen der ARD zur Entwicklung nicht geklärt sind. Wir werden die neue Technologie jedoch im Auge behalten und für die Weiterentwicklung ggf. berücksichtigen." (Danke, Robert!)
--

Oh boy, oh boy. (Danke @imops!)

Posted by Leo at 23:55 | Permalink | Kommentare (20)

Apples Q4 2010: Rekordergebnis an (beinahe) allen Ecken [Update]

Apple veröffentlichte soeben das Ergebnis des vierten Geschäftsquartals 2010. Dieses weist den höchsten Umsatz wie Gewinn in Apples bisheriger Firmengeschichte auf und fällt wie folgt aus:
umsatzq410.png
20,34 Milliarden US-Dollar Umsatz, 67% Wachstum zum Vorjahresquartal.
4,31 Milliarden US-Dollar Nettogewinn (4,64 US-Dollar pro Aktie).

Bruttogewinnspanne: 36,9%.

57% der Umsätze erzielte Apple außerhalb der USA.

macsq410.png
Verkaufte Macs: 3.885.000 Stück - 27% Wachstum zum Vorjahresquartal.
portdeskq410.png
Rekordzahlen sowohl bei portablen Macs wie auch (ganz knapp) bei den Desktop-Macs.

iphoneq410.png
Verkaufte iPhones: 14.102.000 (91% Wachstum zum Vorjahresquartal).

ipadq4.png
Verkaufte iPads: 4.188.000.

ipodq410.png
Verkaufte iPods: 9.051.000 - 11% weniger als im Vorjahresquartal.

"Es haut uns um, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekanntgeben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple," so Steve Jobs in der Pressemeldung. "iPhone-Verkäufe sind mit 14,1 Millionen um 91 Prozent zum Vorjahr gewachsen und übertreffen die 12,1 Millionen Geräte, die RIM im letzten Quartal verkauft hat. Und wir haben noch einige Überraschungen für das laufende Kalenderjahr parat."

"Wir sind über die Leistung und Stärke unserer Geschäftsentwicklung begeistert; wir haben knapp 5,7 Milliarden Dollar an zusätzlichen Barmitteln in diesem Quartal erwirtschaftet," ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Vorausschauend auf das erste Geschäftsquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 23 Milliarden bzw. 4,80 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Update 0:55 Uhr
Steve Jobs über Android, 7" Tablets und strategische Kaufgelegenheiten.

Posted by Leo at 22:42 | Permalink | Kommentare (17)

iPhones als Ersatz für gestohlene Musikinstrumente (Video)

Jüngst im B-Train auf dem Weg nach Brooklyn: Nicht die erste auf iPhones zurückgreifende Band, aber fraglos eine der effektiveren. (via Bits-Blog)

Posted by Leo at 00:01 | Permalink | Kommentare (32)