« 24. Oktober 2010 - 30. Oktober 2010 | Start | 7. November 2010 - 13. November 2010 »

2.11.2010

Mac mini: Deutlich reduzierter Europreis im Apple Store

macmini_euro.jpg
Apple passte die bislang für Verwunderung sorgenden Europreise des Mac mini (Affiliate-Link) deutlich an: Dieser kostet nun in der Standardausführung 709 Euro und damit 100 Euro weniger als zuvor. Das auf ein optisches Laufwerk verzichtende Mac mini-Modell mit zwei Festplatten und Snow Leopard Server sank sogar um 150 Euro im Preis und liegt nun bei knapp 1.000 Euro. Die Dollarpreise des Mac mini ($700 bzw. $1.000) änderten sich nicht.

Posted by Leo at 09:51 | Permalink | Kommentare (26)

Werbespot: "iPad is Electric" (Video)

Das iPad ist nach Apples Werbeangaben nicht nur musisch und lecker, sondern auch elektrisch. (via iPhoneblog)

Posted by Leo at 09:33 | Permalink | Kommentare (7)

31.10.2010

Zeitumstellungsbug in iOS 4.1: Verschlafgefahr bei wiederkehrenden Alarmen [Update_2]

fehlalarm.jpg
Wer einen wiederkehrenden Alarm in iOS 4.1 eingerichtet hat, der muss nach der nächtlichen Rückstellung auf die Winterzeit alias Normalzeit damit rechnen, zu verschlafen: Ein beispielsweise auf 7 Uhr gestellter Weckwunsch wird durch iPhone oder iPod touch nämlich seit heute erst um 8 Uhr erfüllt. Der Bug betrifft iOS 4.1 (möglicherweise auch iOS 4.0.x) und tritt ausschließlich bei wiederkehrenden Alarmen auf (solange diese nicht "Täglich" klingeln). Nutzer sich wiederholender Weckzeiten sollten für morgen also sicherheitshalber einen "einzelnen" Alarm einrichten oder den wiederkehrenden Alarm um eine Stunde vorverlegen, falls sie denn pünktlich geweckt werden wollen. Anderenfalls lässt sich der Bug immerhin als halbwegs plausible Verschlafausrede anführen.

Etliche Australische iPhone-Nutzer waren mit diesem "Problem" bereits Anfang Oktober konfrontiert und wurden sommerzeitig um eine Stunde zu früh geweckt. Apple gab damals an, sich des Fehlers bewusst zu sein und einen Fix mit dem nächsten Software-Update auszuliefern. Dies könnte bedeuten, dass iOS 4.2 bereits in der ersten Novemberwoche veröffentlicht wird, damit diese Verschlafensmöglichkeit in den USA überhaupt nicht erst akut wird - dort beginnt die Winterzeit nämlich am ersten Sonntag im November.

Update 12:00 Uhr
Vor der Umstellung auf Winterzeit gesetzte Einzelalarme können offenbar ebenfalls eine Stunde zu spät klingeln - es empfiehlt sich also auch diese Alarme neu einzurichten. Einzelalarme sollten richtig funktionieren, falls sie nach der Umstellung auf die Winterzeit frisch festgelegt wurden - im Gegensatz zu den wiederkehrenden Alarmen, die beharrlich weiterhin eine Stunde zu spät klingeln.

Update_2 1.11.10 9:05 Uhr
Dieser Bug sorgt weiterhin für Verwirrung, bei einem iPhone 3G (und 2G iPod touch?) scheint er gar nicht aufzutreten, bei einem iPhone 3GS und iPhone 4 konnte ich ihn reproduzieren. Einzelalarme funktionieren bei mir normal (falls nach der automatischen Umstellung auf die Winterzeit neu angelegt), wiederkehrende Alarme klingeln dahingegen eine Stunde zu spät - egal wann diese erstellt worden sind (also auch wenn diese komplett neu erstellt wurden). Probleme mit Terminen oder Terminerinnerungen kann ich bei mir nicht feststellen.

Posted by Leo at 11:16 | Permalink | Kommentare (58)